Zwischen Schein und Sein

Guten Abend,

ich gebe es gerne zu: es ist viel Zeit vergangen, seitdem ich mich das letzte Mal zu Wort gemeldet habe… die Zeit hat es einfach nicht zu gelassen. Es ist viel passiert auf diesem Erdenrund und auch heute treibt mich das größte Tier auf Erden schier zum Wahnsinn: der Mensch.

In einer renommierten deutschen Tageszeitung las ich vor wenigen Stunden einen Artikel, der die Widerwärtigkeit, die Perversion der menschlichen Existenz in ihrer Gänze darstellte. Es ist gut und richtig, nicht wegzusehen, diese Themata nicht tot zu schweigen. Aber es wirft doch auf immer viele Fragen auf.

Die ersten Fragen sollten wir uns selbst stellen und sie für uns persönlich klären – so weit möglich. Selbstbetrug ist Betrug an allem und jedem, das/den wir lieben, das/den wir Wert schätzen. Offenheit und Tatkraft sind vielmehr gefordert, erst somit kann man ergründen, wer oder was man ist und sieht, ob dies gefällt.

Ich bin weiß Gott kein unfehlbares Geschöpf. Aber ich weiß, dass ich ein besserer Mensch werden will.

Mit den besten Grüßen,

Ihre/Eure

Allics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s