Auf der Suche

Hallo!

Heute mal nichts politisches, kulturelles oder sonstwie hochtrabendes – das geht nicht auf Dauer und entspräche gewiss nicht meinem Naturell. Heute möchte ich vielmehr einfach „drauflosschreiben“ und schauen, was dabei herauskommt. Klingt wirr? Ist es aber nicht!

Ich gebe es gerne zu: in meinem Leben ist auch nicht immer eitel Sonnenschein, sonst hieße der Blog auch nicht „over the moon, down in the dumps“. Es gibt Tage, da ist eher finstere Nacht und es wäre schön, eine Taschenlampe zu haben [Taschenlampe? Gab’s da nicht mal ein Lied „Kleine Taschenlampe brenn'“ von Marcus?]. Dann gibt es wieder die anderen Extreme: alles super, schönstes Wetter, Nichts geht schief.

Zwischen solchen Polen bewegt sich jedes Leben. Beim Einen schlägt es mehr aus, beim Anderen weniger. Der Eine kann damit umgehen, der Andere geht dabei zu Grunde. Wie kann man diese konträren Erlebniss abschwächen, wie das ständige Auf und Ab kontrollieren, es zumindest etwas erträglich gestalten? Diese Frage ist wohl diejenige, die viele beschäftigt – auch wenn man es nur ungern zugibt. Meiner Meinung nach müssen wir uns selbst besser kennenlernen. Das ist sicherlich schwer, aber wir müssen uns diesem Prozess, der nicht heute auf morgen abgeschlossen ist, stellen und ihn zulassen. Kennen wir uns einmal selbst, so wissen wir: das oder das hilft. Wir wissen: Aha, wenn ich das mache, dann geht’s mir schlecht/gut. Also mache ich das (nicht).

Zum Abschluss möchte ich Euch/Ihnen ein Lied nahelegen, das diese Problematik sehr gut einfasst. Viele von Euch/Ihnen werden sich darin wiedererkennen. Und wenn die Musik nicht gefällt, dann sage ich: lasst es doch zu! Was spricht gegen neue, unbekannte Dinge?

Hier der Link zu Es ist nicht immer leicht ich zu sein von den Wise Guys. Viel Spaß beim Hören!

 

Bis die Tage,

Ihre/Eure Allics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s