Frühling über’s Jahr…

Frühling über’s Jahr

Das Beet schon lockert
Sich’s in die Höh‘
Da wanken Glöckchen
So weiß wie Schnee;
Safran entfaltet
Gewaltg’e Glut,
Smaragden keimt es
Und keimt wie Glut.
Primeln stolzieren
So naseweis,
Schalkhafte Veilchen
Versteckt mit Fleiß;
Was auch noch alles
Da regt und webt,
Genug, der Frühling
Er wirkt und lebt.

                                            Johann Wolfgang von Goethe

Hallo,

schau ich aus dem Fenster, so blüht mir das Herz… die Sonne scheint, der Himmel bleut… nein, keine Sorge, ich gebe hier nicht die moderne Ausgabe Goethes😉
Aber im Ernst, das Gedicht ist so wunderbar verspielt, dass es eine wahre Freude ist! Und ja, wir haben nun endlich auch Frühling, man soll es kaum glauben. Also raus in die Natur und einen schönen Tag in der Natur genießen!

 

Auf bald,
Ihre/Eure Allics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s