Wohnzimmer-Report

Hallo,

heute gar nicht so viel, sondern nur ein kleiner Link, der mich vor einiger Zeit sehr bewegt hat. Es geht um Familienportraits aus der DDR.

Christian Borchert, so der Name des Fotographen, besuchte Mitte der 1980er Jahre unzählige Familien und portraitierte diese. Mitte der 1990er Jahre besuchte er die Familien wieder und machte erneut ein Foto. Die leider schon vergangene Ausstellung „Geschlossene Gesellschaft – Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989“ zeigte eine Auswahl dieser Bilder mit teils frappierenden Unterschieden.

Borcherts Bilder zeigen auf sehr eindrucksvolle Art und Weise, wie sich Familien ändern. Mal wächst die Familie, mal altert sie „nur“, mal dividiert sie sich und erscheint zehn Jahre später gänzlich neu… Zugleich zeigt diese Fotoserie, wie sich Zeit per se ändert, d.h., wie sehr sich Mode ändert. Ja, eigenlich keine Überraschung. Aber es zeigt doch, wie wandelbar wir sind…

Ich empfehle diese Fotoserie sehr und nochmehr, einen Blick in die eigene Fototruhe, sei sie nun digital ode analog, zu werfen. Es lohnt sich!

Wer Interesse an einem kleinen Einblick in diese Fotoserie hat, der kann bei einestages unter diesem Link: http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackground/a25945/l0/l0/F.html#featuredEntry fündig werden.

 

Viel Spaß beim Stöbern und schöne Christi Himmelfahrt!

Auf bald,
Ihre/Eure Allics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s